Home RegionenAfrika MARSA ALAM: FASZINIERENDE FARBSPIELE

MARSA ALAM: FASZINIERENDE FARBSPIELE

This article is also available in: Français

LASSEN SIE DEN NASSKALTEN WINTER HINTER SICH UND STARTEN SIE ZU EINER REISE INS LAND DER PHARAONEN. KEINE SECHS FLUGSTUNDEN ENTFERNT LIEGT DAS FRIEDVOLLE MARSA ALAM MIT SEINEN UNGEAHNTEN SCHÄTZEN AM UFER DES ROTEN MEERES. FREUEN SIE SICH AUF SONNE, ABWECHSLUNG VOM ALLTAG UND UNVERGESSLICHE ENTDECKUNGEN.

Das Wasser der Lagune leuchtet in einer Vielfalt von Farben, vom hellen Türkis über Saphirblau und Indigo bis hin zu Grün und scheint sich bis ins schier Unendliche zu erstrecken. Sollte das Rote Meer etwa blau sein? In der Bibel wird es unter dem Namen „Reed Sea“ erwähnt, „Schilfrohrmeer“. Im 16. Jahrhundert aber hat ein Drucker ein „e“ auf seiner Setzmaschine vergessen und „Reed“ verwandelte sich in „Red“, also „Rot“. Nur eine Legende? Der Name könnte auch von Erythras abstammen, einem mythischen König der Antike, dessen Name im Griechischen „Rot“ bedeutet. Man sagt auch, dass das Rote Meer eine rote Farbe annimmt, wenn sich eine bestimmte Alge ausbreitet. Und dann gibt es da noch diese schroffen Felsen, die im Glanz der untergehenden Sonne in rotes Licht getaucht werden …

SCHIMMERNDE FISCHE

Eine Reise zum Roten Meer bietet Erwachsenen wie auch Kindern die wunderbare Gelegenheit, beim Schnorcheln ein weltweit einzigartiges Unterwassermilieu zu entdecken. Was an dieser Unterwasserwelt so beeindruckt, ist die Fülle an Leben. Wie Unterwasserkonfetti wirbeln die winzigen Fahnenbarsche (Anthias sp.), die die unbestreitbaren Stars dieser farbenfrohen Welt sind, durch das Korallenriff. Bunte, gestreifte oder gepunktete Fische jagen in den Ritzen und Winkeln des Riffs umher. Ein Spektakel, dessen man nicht müßig wird: 1250 Fischarten, 250 Korallenarten und 1000 Wirbellose leben hier. Der Ort ist ideal für einen ersten Tauchgang mit Sauerstoffflasche.

Im Gegensatz zu den Küstenstädten im Norden (Hurghada, Safaga, Quseir), wo das Korallenriff quasi vor der Küste liegt, besitzt die Region um Marsa Alam mehrere natürliche Buchten (marsa), wo reichlich Seegras wächst, die Lieblingsspeise der Grünen Meeresschildkröte, die sich deshalb gern hier aufhält! Um sicherzugehen, einen Blick auf diese gepanzerten Meeresbewohner zu erhaschen, halten Sie sich an denTauchspot Marsa Abu Dabbah. In Marsa Shoona oder Marsa Moubarak begegnet man ihnen eher selten. Mit etwas Glück begegnen Sie auch einem Dugong, einer Art Seekuh, einst von den Seeleuten als „Meerjungfrau“ bezeichnet.

Von Marsa Alam aus gelangt man mit dem Boot auch zum Riff Samadai. Dort lebt eine Gruppe von etwa hundert Spinnerdelfinen, mit denen man schwimmen kann. Unser Geheimtipp? Aufgrund ihrer Schnelligkeit und Wendigkeit nützt es gar nichts, ihnen hinterherzuschwimmen. Besser ist es, sich an einem etwas abgelegenen Ort, weit weg von den anderen Schwimmern, allein, zu zweit oder mit der Familie zurückzuziehen. Die angeborene Neugier der Delfine wird sie ganz automatisch in Ihre Richtung führen.

Was für die Korallen, Fische und Schildkröten gilt, gilt auch für die Delfine: Nicht berühren! Der saure pH-Wert unserer Finger würde den Schutzschleim auf ihrer Haut zerstören und sie anfällig für Parasiten machen.

FESSELNDE WÜSTE

Wenn die Sonne ihren höchsten Stand überschritten hat und allmählich untergeht, lässt die Attraktivität des Meeres nach und unser Blick schweift nach Westen. Jetzt zeichnen sich Rosa, Ockergelb, gleißendes Weiß, Silberreflexe, goldener Sand und rote Gebirge am Horizont ab. Die Wüste schimmert in den unterschiedlichsten Farbnuancen und die Luft wird frischer. Das ist der ideale Zeitpunkt, um zu einer Erkundungstour auf dem Rücken eines Drome- dars, im Quad oder Jeep aufzubrechen. Bei den Beduinen machen Sie Halt, um einen Röstkaffee mit Ingwer (geneba), einen Tee (chaï), abgekochte Hibiskusblüten (carcadé) und etwas Brot zu kosten (aïch) oder Wasserpfeife mit Apfelaroma zu rauchen. Der Empfang der Ababda-Stämme, die hier seit Generationen leben, ist einfach einzigartig, unkompliziert und zuvorkommend. Kleine Ziegen klettern mit Kindern über die Felsen und Steine. Das Wasser stammt aus Brunnen, die tief in die Erde gegraben wurden. Hier gibt es kein Internet, keine störenden Klingeltöne. Nur das Nötigste, was Seele und Körper zur Stärkung brauchen.

Die Dunkelheit der Nacht legt sich allmählich über die Wüste, am Himmel leuchten unzählige Sterne. Sogar ein Teleskop wurde installiert, zu dem Sie einige Tourenveranstalter gerne hinbringen. Wenn nicht, erklärt Ihnen Ihr Fremdenführer gern die Sternbilder, während Sie es sich auf Ihrer Matte bequem machen. Träumen Sie was Schönes …

SONNE SATT

SICH VOR DER ÄGYPTISCHEN SONNE ZU SCHÜTZEN (im Sommer werden es gerne 40 °C), ist ein Muss. Beim Sonnenbaden sollte man nicht auf Sonnencreme (LSF 50+) und Sonnenschirm verzichten.

UND IM WASSER? Wir empfehlen, einen langärmligen Anti-UV-Anzug aus Lycra zu tragen, wenn Sie schwimmen oder schnorcheln gehen (mit Schwimmflossen, Maske und Schnorchel). Das hat gleich zwei Vorteile: Der Anzug schützt vollständig vor der Sonne und macht es unnötig, sich mit chemischen Sonnenschutzmitteln einzucremen, die die empfindlichen Korallenriffs angreifen.

FÜR KINDER empfehlen wir Neoprenanzüge mit einer Dicke von 2 oder 3 Millimetern. Diese Anzüge schützen vor Hautverbrennungen und Auskühlung der Kleinen und halten sie auch bequem an der Wasseroberfläche.

WER SICH FÜR GESCHICHTE oder Archäologie begeistert oder das Abenteuer sucht, sollte unbedingt in den Süden von Marsa Alam fahren, vor allem in den Park von Wadi Gemal mit alten Smaragdminen aus der vorrömischen Zeit und den Dörfern Appolonia und Qulaan.

NOCH WEITER SÜDLICH lädt die Route, die bis zur Grenze des Sudan verläuft, zu einem Tagesausflug in die Stadt Shalateen ein, die berühmt ist für ihren Dromedarmarkt.

Autor: MARTINE CARRET

LUXAIR TOURS bietet wöchent- liche Hin- und Rückflüge nach Marsa Alam an (immer don- nerstags). Infos zu Flugzeiten und Tarifen auf luxair.lu

You may also like

This website uses cookies to analyse traffic anonymously and to help us provide you with the best experience we can. Our cookie policy provides detailed information about how and when we use cookies. By browsing our website, you are agreeing to the use of cookies. You can configure your internet browser settings to manage your cookies preferences and refuse the use of cookies. I Accept More Information